Navigationsmenüs (Musterschule)

Aktuelles aus der LFS

Zurück

03. Juni 2022

Frohe Pfingsten!

Veni creator spiritus

Großansicht öffnen

Seit alters her sehnen sich die Menschen nach Stärkung, Gemeinschaft, Gesundheit und Schaffenskraft. So singen wir zu Pfingsten den alten Hymnus "Veni creator spiritus" - "Komm, Schöpfer Heiliger Geist". Hier die vierte Strophe in der Übersetuzung von Heinrich Bone:

4. Zünd an in uns des Lichtes Schein,
gieß Liebe in die Herzen ein,
stärk unsres Leibs Gebrechlichkeit
mit deiner Kraft zu jeder Zeit.

 

Zum Abschluss der Osterzeit feiern die Christen am 50. Tag nach dem Osterfest das Pfingstfest.
Die Bezeichnung Pfingsten kommt vom griechischen Wort „pentecoste“ = „der Fünfzigste“. Gefeiert wird an diesem Fest die Herabkunft des Heiligen Geistes auf die Jünger und Jüngerinnen Jesu fünfzig Tage nach der Auferstehung Jesu.Über dieses Ereignis berichtet die Apostelgeschichte.
Mit diesem Ereignis beginnt die Sendung der Kirche, zu Menschen aus allen Völkern zu gehen und sie mit dem Geist der Liebe Gottes vertraut zu machen.
Die Juden feierten (und feiern es bis heute) an diesem Tag das Erntefest „Shawuot“. An diesem Festtag erinnern sie sich auch an die Gabe der Tora fünfzig Tage nach dem Auszug aus Ägypten am Gottesberg Horeb.