Navigationsmenüs (Musterschule)

Aktuelles aus der LFS

Zurück

02. Februar 2022

Sollen unsere Schulen zur Eindämmung der Corona-Pandemie wieder geschlossen werden?

Jugend debattiert Ende Januar im Regionalverbundwettbewerb

Großansicht öffnen
Großansicht öffnen
Großansicht öffnen
Großansicht öffnen
Großansicht öffnen

...und wegen der Pandemie wird diese Frage online diskutiert: An zwei Tagen debattieren jeweils acht Schülerinnen und Schüler aus sieben verschiedenen Schulen in Oldenburg, Rastede, Ahlhorn und Delmenhorst beim Regionalverbundwettbewerb "Jugend debattiert" diese und andere aktuelle Streitfragen

Die Debatte folgt den gleichen Regeln wie immer, aber diesmal sehen und hören sich die Debattantinnen und Debattanten nur auf dem Bildschirm. Zusammen mit den Jurorinnen und Juroren schalten sie sich im Video-Konferenz-Modul auf IServ zusammen und debattieren online. Das ist für alle eine echte Premiere, aber die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler meistern es hervorragend. Moderiert wird die Veranstaltung vom Regionalverbundkoordinator Herrn Dr. Müller aus Delmenhorst.

In der Altersgruppe I (8. bis 10. Klassen) starten für die Liebfrauenschule Johan Pöpken und Chenoa Bruns aus der 10c. Bei den Älteren (Klassen 11 bis 13) geht für uns Amelie Heinke (Jg. 13) ins Rennen.
Nach zwei spannenden Debattenrunden pro Tag, bei denen die Technik gut mitspielt und niemand "rausfliegt", steht das Ergebnis fest:
Amelie Heinke belegt einen sehr guten zweiten Platz nach Paula Veldrup (KGS Rastede).
Sie überzeugt im Halbfinale zur Frage, ob Schulen eine Klassen- oder Kursfahrt durch eine Themenwoche zur mentalen Gesundheit ersetzen sollen. Und ihre präzise Argumentation auf der Contra-Position zur Frage, ob Jugendliche einen eigenen Etat im Haushalt der Gemeinde bekommen sollten, bringt ihr den 2. Platz ein.
Sie nimmt damit am niedersächsischen Landeswettbewerb teil und gewinnt eine dreitägige Schulung, alles natürlich online.
Johan Pöpken kommt nach einer starken Debatte aus Sicht der Contra-Position zur Frage nach den Schulschließungen ins Finale. Dort vertritt er die Pro-Position zur Frage, ob Heizstrahler in der Außengastronomie verboten werden sollen. Er belegt einen guten dritten Platz hinter Chris Stelljes (KGS Rastede) und Emma Erstling (HLS Oldenburg) und wird damit "Ersatzspieler" für den Landeswettbewerb am 15. März.

Einen ganz herzlichen Glückwunsch zu diesen sehr guten Debattier-Leistungen im ungewohnten Online-Format!

Ein Dank geht an die EWE-Stiftung, die dem Regionalverbund jedes Jahr qualifizierte Fortbildungen der Lehrkräfte ermöglicht und damit unsere Arbeit entscheidend unterstützt!

Informationen: Jugend debattiert

(A. Meier-Gerhard, Schulkoordinatorin "Jugend debattiert")