Navigationsmenüs (Musterschule)

Aktuelles aus der LFS

Zurück

17. Mai 2021

Walk'n'Art 2021

Trotz Corona und umbenannt in "Art Walks On"

Großansicht öffnen
Großansicht öffnen
Großansicht öffnen
Großansicht öffnen

Der Lions Club Oldenburg-Lambertus bringt in diesem Jahr trotz der Einschränkungen, die durch die Corona-Pandemie gelten, Das Festival "Walk'N'Art" heraus. Es wird einiges anders sein als sonst, aber es wird Musik von Schülerinnen und Schülern geben - live und online.

Informieren Sie sich hier: walk-n-art.de

Auch Karstenn Röhr aus der NWZ hat schon über das Festival in diesem Jahr geschrieben. Artikel von Karsten Röhr in der NWZ.

Hier der Artikel ohne Bilder:

 

Festival für Schülerkultur auch 2021

SCHULEN & LIONS - Aus „Walk ’n’ Art“ wird in diesem Jahr „Art walks on“ – Live-Veranstaltung plus Online-Beiträge

OLDENBURG. (kr) Das Schülerkulturfestival „Walk ’n’ Art“ ist seit Jahren ein Hit – und trotz Corona schafft der Lions Club Oldenburg-Lambertus auch diesmal eine Plattform, um Kultur an Oldenburger Schulen einem breiten Publikum zu zeigen. Weil der „Walk“ nicht in gewohnter Form stattfinden kann, setzen Veranstalter und Schulen auf kreative virtuelle Darbietungen. Diese können kostenfrei gestreamt werden, „wobei Spenden für die schulische sehr Kulturarbeit erwünscht und herzlich willkommen sind“, sagt Inke Onnen-Lübben, die Präsidentin des Lions-Clubs. Auch die NWZ unterstützt das Projekt.

Auftritte im Netz

Alle zwei Jahre organisieren die Lions von Oldenburg-Lambertus das Schülerkulturfestival, das mit Orchesterdarbietungen, Big-Band-Sound und Chorgesang, Rocksongs, Artistik und Theatervorführungen begeistert und zeigt, was kulturell in den Schulen so los ist.

„Dass Walk ’n’ Art nicht in gewohnter Form stattfinden kann, stand für uns bereits letztes Jahr fest, weil normalerweise 18 Monate vor Beginn mit den Vorbereitungen begonnen wird“, sagt der Lions-Projektleiter Dr. Jan-Dirk kleine Holthaus. „Wir wollten uns aber nicht damit abfinden, dass wegen CoVid19 einfach alles ins Wasser fallen soll.“

Die Idee zum neuen „Art Walks On“ war geboren: Im Rahmen ihrer Möglichkeiten, die sich trotz Homeschooling, Distanzunterricht, Singverbot und Co. ergeben, sollten die Schulen Videobeiträge einreichen können, die dann online einem virtuellen Publikum auf der Walk-n-Art-Website präsentiert werden.

Spenden erbeten

Die NWZ wurde ins Boot geholt, um im eigenen Online-Portal ebenfalls mit einer Auswahl der eingereichten Beiträge den Querschnitt kultureller Ausbildung zeigen zu können. „Die Resonanz der Schulen war super – viele haben sich riesig gefreut über die Möglichkeit, das Können der Schülerinnen und Schüler auf diese Art und Weise zu präsentieren“, sagt kleine Holthaus.

Um so viel Engagement zu belohnen, soll wieder eine möglichst hohe Spende für die Kulturarbeit der beteiligten Schulen weitergegeben werden. „Da es dieses Mal keine Eintrittsgelder gibt, bitten wir das Publikum um Spenden im Gegenzug zum kostenfreien Streamen der Beiträge“, sagt Inke Onnen-Lübben.

Live-Veranstaltung

Premiere für „Art Walks On“ ist am 4. Juni. Dann werden die Videobeiträge auf www.walk-n-art.de freigeschaltet und zusätzlich auf www.nwz-online.de kontinuierlich veröffentlicht. „Das Publikum darf gespannt sein, es ist wirklich grandios, was die Schulen trotz der schwierigen Situation auf die Beine gestellt haben“, freut sich Inke Onnen-Lübben. Zum 4. Juni: Im Austausch mit den Schulen, den vier Veranstaltungsorten und den zuständigen Behörden überlegt der Lions Club momentan, ob an diesem Tag eine Live-Veranstaltung „Art Walks On“ organisiert werden kann. „Die vier Veranstaltungsorte, die für das ursprüngliche Walk ’n’ Art 2021 geplant waren, verfügen alle über Hygienekonzepte, mit denen man ein Konzert unter bestimmten Voraussetzungen stattfinden lassen könnte“, erläutert Jan-Dirk kleine Holthaus. Dazu gehörten z.B. begrenzte Teilnehmerzahlen, Kontaktverfolgung per Luca-App und Eintritt nur mit negativem Testergebnis. Selbstverständlich würde der Club dies aber nur veranstalten, wenn von behördlicher Seite eine eindeutige Genehmigung erfolge und keine Zweifel an einer sicheren Durchführbarkeit bestünden.

Infos unter www.walk-n-art.de

Karsten Röhr

Festival für Schülerkultur auch 2021