Navigationsmenüs (Musterschule)

Aktuelles aus der LFS

Zurück

28. September 2020

Aktiv in der Sprache unserer Nachbarn

Französisch DELF A1 und B2 Prüfungen am Samstag, 26.9.2020

Die 9 DELFine A1: Janne Akkermann, Lena Gerdes, Fine Holland, Sienna Kramer, Marcel Lenzen, Arvid May, Carl Rabbels, Leonie Rißmüller, Jette Sanders

Diese Französisch-Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs (A1) können sich freuen, denn am Samstag haben sie die DELF-Prüfungen (verschoben vom Mai 2020) abgelegt.

Um 8:30 Uhr Treffen in der VHS zur schriftlichen Prüfung (90 Minuten), darauf eine kurze Pause an der frischen Luft, bis dann jede/jeder zur mündlichen Einzelprüfung (ca. 10 Minuten) antritt. Sofort danach fällt die Aufregung sichtlich ab und man ist sich einig, dass das gar nicht so schwer war und sich der extra Einsatz gelohnt hat.
Ebenso ergeht es Anna-Lena Alfke, Sophie Katenhusen, Ann-Marie Panitz und Richard von Wedel (alle im Jahrgang 12), den vier „DELFinen“ im anspruchsvollen Niveau B2, die um 9:30 Uhr (für 150 Minuten) eine umfangreiche schriftliche Prüfung absolvieren: Es beginnt mit zwei komplexen Hörverstehensaufgaben, danach folgen zwei wissenschaftliche Texte aus der französischen Presse als Leseverstehen und schließlich eine Textproduktionsaufgabe von mind. 250-300 Wörtern – ganz ohne Dictionnaire versteht sich.
Die mündlichen B2-Prüfungen (ca. für 20 Minuten von zwei Muttersprachlern geführt) folgen dann am Nachmittag. Themen wie: « L’école à la maison- est-elle une vraie alternative? » (Home-schooling – eine wirkliche Alternative?) oder « Comment peut-on motiver les ados pour aller à vélo au lycée?» (Wie kann man Jugendliche dazu bringen mit dem Fahrrad zur Schule zu fahren?) meistern die Prüflinge und begeben sich dabei in eine lebhafte Diskussion mit zwei Muttersprachlern, bravo!
Congratulations et bonne chance pour les résultats ! (Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg für die Ergebnisse!)
Imke Glockauer-Götting (Fachgruppe Französisch)